Über uns

Unser Team und der SUP CLUB Hamburg

2010 wurde der SUP CLUB Hamburg als Gemeinschaft der ersten Stand Up Paddler in Hamburg gegründet. Als Gründungsmitglieder fungieren Philipp Heindl und Christian Harbacek, die vom ersten Paddelschlag an von der neuen Art des Surfens begeistert waren. Jan Erik Haack – amtierender Hamburger Meister SUP Sprint – erstellte ein erstes methodisches Kurskonzept. Das Team wuchs mit Lena Albrecht (Deutsche Vizemeisterin Wave SUP 2015) und Kai-Nicolas Steimer (Deutscher Meister Sprint Beach-Race, Kategorien 12.6 und 14.0) und besteht mittlerweile aus über 25 verbandsgeprüften SUP Coaches, Surflehrern, zertifizierten Yoga Lehrern und  Fitness Trainern an den vier 4 Standorten (Hamburg, Stade, Starnberg in Deutschland und Blavand in Dänemark). In SUP Rennen belegen Teamfahrer regelmäßig Podestplätze bei nationalen und internationalen SUP Wettkämpfen im In- und Ausland. Das gesamte Team der SUP CLUBS steht für Leidenschaft und Professionalität und freut sich, deine SUP Veranstaltung zu einem großen Erlebnis für Dich und Deine Gäste werden zu lassen.

_GER2144

SUP CLUB Hamburg – gegründet 2010 – Geschichte und Ziel

Von der ersten Stunde an waren sich Freerider, Kaifu Lodge und unsere Freunde vom NOAS Bootsverleih (ehem. Goldfisch*) einig. Es war die Liebe auf den ersten Blick. „Stand Up Paddling  hat ein riesiges Potential“ urteilte Carola, Marketingleiterin der Kaifu Lodge, sofort nach den ersten Runden auf dem SUP.

Ulli vom Goldfisch* hatte bereits ein Jahr zuvor Erfahrung mit Stehpaddlern gesammelt. Seine Familie hatte schon die Vorbereitungen zum SUP Weltcup in der Hamburger Hafencity mitgetragen. Ulli war sofort für eine SUP Station mit Verleih und SUP Kursangebot in Hamburg zu begeistern.  Spontan räumte er eine großzügige Ecke seines Bootsverleihs für die Lagerung der SUP Ausrüstung frei. Philipp und Christian von Freerider starteten mit der Einrichtung der Stand Up Paddling-Station und der Gründung des SUP CLUB Hamburg. Boards und Paddel wurden gekauft. Anfangs waren es 6 Sets, mittlerweile lagern über 45 SUP Boards und Paddel im Bootshaus. Ein Lehrplan wurde ausgearbeitet und der erste Kursplan auf der Webseite vom Freerider Shop auf www.freeridershop.de veröffentlicht.

Die drei beliebten Hamburger Institutionen konnten sich schon bald über einen regen Zuspruch ihres gemeinsamen SUP Projektes freuen. Die tolle Betreuung durch das Goldfisch* Team, die Verbreitung des Programms unter den Mitgliedern und die Akquise von Kursteilnehmern über den Shop von Freerider bildeten eine ideale Symbiose.  Ausgebuchte Kurse und zufriedene Teilnehmer bestätigten die Professionalität in der Zusammenarbeit.

Im Frühjahr 2011 trainierte Wladimir Klitschko auf Anraten seines Trainers beim SUP CLUB Hamburg. Stand Up Paddling sorgte bei der Boxkampfvorbereitung von Wladimir für einen idealen Ausgleich im harten Trainingsalltag. Der souveräne Sieg über Haye im Juli 2011 war der krönende Abschluß.

Im Herbst 2011 kamen die ersten Sponsoren. Die SUP-Edel-Board-Marke „Coreban“ und die Premium-Marke unter den SUP Paddel Herstellern „Quickblade“ lassen ihre Produkte vom SUP CLUB Hamburg testen und stellen Material für Stand Up Paddling Trainings zur Verfügung. „O´Neill“ folgte im Frühjahr 2012 als Unterstützer des SUP CLUB Hamburg und seit 2015 haben wir „Bergans“ mit an Board.

Anfang Mai 2012 nahm der SUP CLUB Hamburg erfolgreich bei den 1. Hamburger SUP Meisterschaften teil. Mit den Plätzen 1,2 und 3 bei den Damen (Long Distance), 1 und 2 bei den Damen im Sprint und dem 2. Platz bei den Herren (Long Distance) freuten wir uns über ein traumhaftes Team-Ergebnis.
Mitte Mai 2012 wurden 6 SUP-Instruktoren des SUP Club Hamburg auf dem Berliner Müggelsee von Stand Up Paddling – Pionier, Vollblut-Paddler und Gründer des SUP Verbandes „ASUPA“ Peter Bartl in Methodik und Didaktik ausgebildet. Dieses Wissen gilt es über weitere Workshops zu stärken, im engen Austausch mit der internationalen Stand Up Paddling Szene zu erweitern und an unsere Mitglieder und Teilnehmer weiterzugeben.

Mitten in Eppendorf, direkt unterhalb des Goldfisch* Restaurants und am wunderschönen Ufer des Isekais gelegen, wurden im April 2010 die ersten Kurse veranstaltet.  Ein idealer Startpunkt für unsere Touren war gefunden. Seither haben hier mehrere hundert Teilnehmer das Stehpaddeln gelernt und trainiert.

Mit dem Test- und Verleihzentrum in der SUP Station bei Freerider am Dammtor wurde 2012 eine weiter verkehrsgünstig gut gelegene Station eingerichtet.
Der SUP CLUB Hamburg setzt sich zum Ziel das Stehpaddeln professionell zu schulen und ein breites Programm an hochwertigen Kursen, Touren und Gruppenevents anzubieten.

Der SUP CLUB Hamburg ist öffentlich und erfordert keinerlei Mitgliedschaften. Sämtliche Programmpunkte können von Jedermann /-frau gebucht werden. Einzige Voraussetzung für unsere Teilnehmer ist, dass sie schwimmen können. Um alles weitere kümmern wir uns!

Über den aktuellsten Stand der SUP CLUB Hamburg Aktivitäten informieren wir dich hier und auf der Facebook-Seite des SUP CLUB Hamburg.

*) Seit 2016 haben Restaurant und Bootsverleih einen neuen Betreiber. Der schöne Ort wird seitdem unter dem Namen „Boathouse Hamburg“ geführt.

Freunde und Partner des SUP CLUB Hamburg:

Boathouse Hamburg

Am Isekai 1 Ecke Oderfelder Straße findest du eine große Auswahl an SUP – Verleih – Boards.
Inflatables, Allround- und Raceboards in den Längen 10.8 bis 12.6.
Verleih-Preis: 12,- Euro / Stunde (nach der 1. Stunde wird im 15 Minutentakt abgerechnet)

 

Jochen Schweizer Angebote

SUP Legion-Hamburg

signatur2

Stand Up Magazin

Stand_Up_magazin_header

City Yoga Hamburg

logo

Flying Yogi

Logo_FlyingYogi_OM